Kolloquium des Herzog-Ernst-Stipendienprogramms

Workshop im Rahmen des Seminars „Intellectual History“ am Dienstag, den 10. März, um 14 Uhr

Im Rahmen des Seminars „Intellectual History“ stellen sich die neu angekommenen Herzog-Ernst-Stipendiat*innen und Hiob-Ludolf-Fellows mit ihren Forschungsprojekten vor. Sie sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Rebecca Partikels Projekt „Vor dem Buch, für das Buch und über das Buch hinaus“ erforscht die Bilder in den astronomischen Büchern von Johannes Hevelius (1611-1687). Begleitet wird das Dissertationsprojekt von der Philipps-Universität Marburg.

Dr. Nina Niedermeier von der Universität Augsburg forscht in Gotha zur „Mobilisierung des barocken Wunders in transnationaler Perspektive“, dazu wählt sie als Beispielfall Ignatius-Kultes in Munébrega.

Hiob-Ludolf-Fellow Prof. Dr. Arne Klawitter von der Waseda Universität Tokio untersucht in seinem Projekt „Jakob Mauvillon als Religionskritiker, politischer Denker und philosophischer Freigeist“ Mauvillons Rolle als Freimaurer und Illuminat. Dazu arbeitet er mit seltenen und bisher nicht digitalisierten Quellen aus dem Bestand der Forschungsbibliothek Gotha.

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen.

Ort:  Forschungszentrum Gotha, Schloßberg 2, Vortragssaal

Zur Ankündigung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.