Konferenz und Alumnitreffen „Ulrich Jasper Seetzens Reise nach Vorderasien. Neue Ansätze der Reiseforschung“

Der Naturforscher und Orientreisende Ulrich Jasper Seetzen (1767–1811) trat am 13. Juni 1802 eine Entdeckungsreise in den Orient mit dem Ziel an, Nordafrika von Osten nach Westen zu durchqueren. Herzog Ernst II. von Gotha beauftrage Seetzen damit, auf seiner Reise Handschriften und andere Objekte für die Gothaer Sammlung anzukaufen. Bis zu seinem Tod im September 1811 schickte Seetzen umfangreiches Material nach Gotha. Erhalten haben sich neben den von ihm angekauften Handschriften, Kunstgegenständen und Naturalien auch zahlreiche Studien, Briefe, Gedichte, Tage- und Notizbücher.

In Kooperation mit der ehemaligen Herzog-Ernst-Stipendiatin Dr. Natalia Bachour (Zürich) veranstalten das Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt und der Sammlungs- und Forschungsverbund Gotha anlässlich des 4. Alumnitreffens des Herzog-Ernst-Stipendienprogramms eine interdisziplinäre und internationale Konferenz, die neue Perspektiven für die Erforschung von Seetzens Reisen eröffnen soll. Ziel ist es, die noch nicht erschlossenen Quellen zusammenzustellen, verschiedene Aspekte des von Seetzen hinterlassenen Materials zu beleuchten und neue Ansätze zu seiner Erforschung zu diskutieren.

Die Tagung findet vom 13. bis 15. Juni im Forschungszentrum Gotha statt. Das Programm steht hier zum Download bereit. Wenn Sie an der Tagung teilnehmen wollen, melden Sie sich bitte bis zum 20. Mai unter forschungszentrum.gotha@uni-erfurt.de an.

Bildnachweis:
Auszug aus einem in Kairo erworbenem Heft zur arabischen Kalligraphie in Nasḫī-Schrift, FB Gotha, Ms. orient. A 1370. Neben Buchstaben und Buchstabengruppen sind Denksprüche und Verse verzeichnet. Die kunstreich geschriebene Schrift verläuft längs der Seite (9,5 x 21 cm) und lässt darüber und darunter freien Raum, den Seetzen mit seiner ungeübten Schrift ausfüllte. Folio 2a zeigt die ersten 18 Buchstaben des arabischen Alphabets, die nach der Abǧad-Ordnung in der Abfolge Abǧad Hawwaz Ḥaṭṭī Kalman Saʿfaṣ wiedergegeben sind .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.