2. Werkstattgespräch des Sammlungs- und Forschungsverbunds

Am 7.5.2019, 16.00-17.00 Uhr, findet im Vortragssaal des Landschaftshauses das zweite Werkstattgespräch des Sammlungs- und Forschungsverbunds statt.

In Kurzvorträgen von 15 bis 20 Minuten werden Projekte vorgestellt, die derzeit in einer der Verbundinstitutionen verfolgt werden. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Diskussion.

Auf dem Programm stehen folgende zwei Projektvorstellungen:

Dr. Ingrid Dettmann/Agnes Strehlau:
Herzoglicher Microcosmos. Das Editionsprojekt Kunstkammer-Inventare

Die Kunstkammer-Bestände des 17. und 18. Jahrhunderts bilden die Basis der heutigen Sammlungen auf Schloss Friedenstein. Im Rahmen des Editionsprojektes wird erforscht, welche Objekte sich anhand der Inventare identifizieren lassen und wie sie geordnet waren. Der Vortrag gibt einen Einblick in diese Erschließungsarbeit.

 

Dr. Dirk Jacob Jansen/Dr. Volker Heenes:
Das Magnum ac Novum Opus. Jacopo Stradas numismatisches Corpus in Gotha

Mit ca. 8.500  Zeichnungen ist Jacopo Stradas Übersicht der römischen Kaisermünzen fraglos ein  „großes Werk“. Der Vortrag diskutiert, inwieweit Stradas numismatisches Projekt auch als ein „neues Werk“ bezeichnet werden kann. (Zur Projekthomepage gelangen Sie hier.)

Beitragsbild aus der Encyclopédie.
Für den Bildnachweis bitte auf das Bild klicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.