Vortrag „Philologie als transkulturelle Praxis“ am 24. Juli

Im Rahmen der Klausurtagung „Philological Practices“ laden die Forschungsbibliothek und das Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt alle Interessierten am Mittwoch, 24. Juli, zu einem Vortrag unter dem Titel „Philologie als transkulturelle Praxis. Herausforderungen in vergleichender Perspektive auf klassische Kulturen“ ein. Referenten sind Prof. Dr. Anne Eusterschulte (Berlin), Prof. Dr. Martin Kern (Princeton) und Prof. Dr. Glenn W. Most (Pisa, Chicago). Beginn ist um 18.15 Uhr im Spiegelsaal auf Schloss Friedenstein.

Anne Eusterschulte, Martin Kern, und Glenn W. Most leiten als Herausgeber das globale Forschungsprojekt „Philological Practices: A Comparative Historical Lexicon“, das erstmals die Vielzahl und den Reichtum von mehr als 25 klassischen Philologien aus allen Teilen der Welt veranschaulicht. Anhand von Fallbeispielen und gestützt auf reiches Bildmaterial gewähren die Herausgeber in Gotha nun Einblicke in die vielfältigen Formen von Philologie in alten Textkulturen und stellen ihr transkulturelles Forschungsprogramm mit all seinen Herausforderungen zur Diskussion.

Zum Beitrag auf dem Blog der Forschungsbibliothek Gotha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.