Die Physikotheologie des 17. und 18. Jahrhunderts als europäisches Phänomen. Neue Perspektiven

Vortrag von Kaspar von Greyerz am Mittwoch, dem 29. Januar, um 18:15 Uhr in Jena

Lässt sich aus der Welt, die wir sinnlich wahrnehmen können, auf das Wesen Gottes schließen? Die Physikotheologie, eine besonders im 17. und 18. Jahrhundert aufblühende Lehre, behauptete genau das. Der Historiker Kaspar von Greyerz aus Basel wird sich im Abschlussvortrag des Winterprogramms des Forschungszentrums mit dieser Lehre beschäftigen. Den Vortrag veranstalten Forschungszentrum und Historisches Institut der Universität Jena  gemeinsam – der Veranstaltungsort ist Jena.

Ort: Rosensäle, Raum 103, Fürstengraben 27, Jena

Zur Ankündigung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.