Anregender Einstieg in das virtuelle Winterprogramm des Forschungszentrums

Ein weiteres ungewöhnliches Semester mit notwendigen Einschränkungen durch die Corona Pandemie hat begonnen. Wir freuen uns, ein vielseitiges virtuelles Winterprogramm anbieten zu können.

Der Anfang ist gemacht. Emma Spary (Cambridge) hat die Zuhörer zurückversetzt in die Zeit, als das Wissen um exotische Pflanzen und deren Wirkung noch nicht jederzeit nachschlagbar und überprüfbar war. Unter dem Sonnenkönig war die Nachfrage nach Tee, Kaffee, Vanille, Ginseng groß, doch die Suche nach den echten Pflanzen voller Hindernisse und die Wege aus den Ursprungsländern lang. Spary berichtete von geheimen Abmachungen und schwierigen Anbauversuchen, die ins Leere führen konnten oder zum erhofften Reichtum durch Handel mit dem teuren Gut.

Mit interessanten Themen geht es weiter. Als nächstes steht am 10. Dezember – in Kooperation mit dem Historischen Institut der Friedrich-Schiller-Universität Jena – ein Vortrag von Rebekka von Mallinckrodt (Bremen) auf dem Programm. Sie geht der Frage nach, inwieweit Europa und das Heilige Römische Reich in der frühen Neuzeit in Sklaverei und Sklavenhandel verstrickt waren.

Auch der Sammlungs- und Forschungsverbund Gotha lädt zu einem weiteren Vortrag in der Reihe „Klima in historischer Perspektive“ ein. Franz Mauelshagen (Bielefeld) spricht am 16. Dezember über Klima und Kultur in Europa und gibt damit Einblicke in seine aktuelle Forschung.

Weitere Vorträge werden Claire Gantet (Fribourg), Annika Raapke (Oldenburg), Florike Egmond (Leiden), Susanne Friedrich (München/Erfurt) und Wouter J. Hanegraaff (Amsterdam) halten.

Wir freuen uns auf spannende Vorträge im virtuellen Raum, zu denen wir alle Interessierten herzlich einladen! Sie können sich unter forschungszentrum.gotha@uni-erfurt.de anmelden und erhalten dann die Zugangsinformationen für die Veranstaltungen.

Hier geht es zum Programm

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.